Herbstlehrgang im „Land der Sonne“

Impressionen vom Herbst
So schön kann der Herbst sein – aber nur in LDS!

„LDS“ ist das vorherschende Autokennzeichen im Dahmeland. Auf Nachfrage erklärten die Aikidoka vom Aikido Dahmeland e.V. unisono, das stehe eben für „Land der Sonne“. Falls Ihr das nicht glaubt, fragt sie doch selbst! Zum Beispiel am 18. und 19. Nobvember beim nächsten kombinierten Spezialkurs und Lehrgang in Königs Wusterhausen. (Auch so ein toller Ortsname.)

Mitte November, genauer: am 18. und 19. November bieten die Aikidoka vom Aikido Dahmeland e.V. ein volles Programm. Es beginnt mit zwei Spezialkursen für Gelb/Orange und Rot/Weiß, dicht gefolgt von einer Gelegeheit, das eben Geübte in einer Prüfung zu demonstrieren. Nach einer kurzen Pause geht es weiter mit der ersten von drei Einheiten des Lehrgangs. Am Sonntag folgen dann die restlichen zwei Lehrgangseinheiten.

Als Lehrer haben sich die „Dahmeländer“ wieder Sensei Claus-Jürgen Kocka, 4. Dan (D.A.N. / Aikikai) eingeladen. Dessen Motto für den Lehrgang ist dieses Mal kein Haiku, sondern ein Satz des bekannten Architekten Le Corbusier:

Die Grundlage ist das Fundament der Basis.

Für das Wochenende bekommen die „Dahmeländer“ aus dem „Land der Sonne“ bestimmt wieder Verstärkung von den „echten Berlinern“ aus dem Kreuzberger DAN Dojo, doch freuen sie sich bestimmt über alle DAN Aikidoka, die kommen möchten. Berlin ist ja sowieso immer eine Reise wert und und für einen Aikido-Lehrgang lohnt es sich allemal, sich per Bahn, Fernbus oder noch besser per Mitfahrgelegenheit mit anderen Aikidoka dorthin zu begeben.

Aus organisatorischen Gründen wird der Lehrgang unabhängig von D.A.N. in Bayern e.V. veranstaltet, trotzdem weisen wir natürlich gerne darauf hin.

Datum:

18. & 19. November 2017

Ort:  Königs Wusterhausen bei Berlin
Lehrer: Sensei Claus-Jürgen Kocka, 4. Dan (D.A.N. / Aikikai)
Veranstalter: Aikido Dahmeland e.V.
   
Einladung: bitte hier herunterladen